Schmierfett-Tester

Low Temperature Torque Tester LT3

Der Low Temperature Torque Tester LT3 dient zur Bestimmung des Start- und Laufmoments eines Schmierfettes bei niedrigen Temperaturen entsprechend der Prüfnorm IP186/93.

Eigenschaften:

Gegenüber bisher verfügbaren Geräten verfügt der Low Temperature Torque Tester LT3 über verschiedene Verbesserungen:

  • Elektronisch geregelter Direktantrieb
  • Hochgenaue Drehmomenterfassung
  • Schnelle und einfache Montage/Demotage der Prüfvorrichtung Integrierter geschlossener Kühlmantel
  • Automatisierung des gesamten Prüfablaufs mittels SPS
  • Elektronische Datenaufzeichnung der Messwerte und Randbedingungen
Mitgeliefertes Zubehör:
  • Prüfgerät mit Antriebs- und Messeinheit, Prüfspindel und Anbauteilen
  • Kühlmantel zum Anschluss an Durchlaufkryostaten
  • Separate Steuereinheit inkl. SPS mit Touchpanel
  • PC Software zur Datenerfassung und Auswertung
Optionen:
  • Individuelle Ausführungen nach Kundenwunsch
  • Anbindung hauseigener Kryotechnik
  • Test unterschiedlicher Prüflagerarten
  • Höhere und/oder dynamische axiale Belastung des Prüflagers bei höheren Drehzahlen
Technische Daten:

Prüftemperatur: bis –73°C (abhängig von externer Kühlvorrichtung)
Axiallast: Standard: 50N
Messbereich: 0-2000 N·mm (andere auf Anfrage)
Spannung: 1 × ~230V
Leistungsaufnahme: 0,4 kW
Abmessungen: 500 × 1400 × 700mm (B × H × T)
Abmessungen Steuereinheit: 500 × 300 × 500mm (B × H × T)
Gewicht: ca. 75 kg (12,5 kg)

Roll Stability Tester RST-T200-P4

ASTM D 1831 / MIL-G-10924

Bei diesem Testverfahren wird Schmierstoff ähnlich wie in einem Kugel- oder Rollenlager mechanisch beansprucht.

Durch weiterführende Tests (z.B. Penetration) können Veränderungen ds Schmierstoffs ermittelt und seine Beständigkeit in Dauerläufen bei Temperaturen bis 200°C bewertet werden.

Eigenschaften:
  • Geeignet für Dauertestläufe bei Temperaturenbis 200°C
  • Digitaler Temperaturregler mit hoher Genauigkeit
  • Leicht einstellbarer digitaler Zeitgeber
  • Niedriges Betriebsgeräusch und vibrationsarmer Lauf
  • Ausgezeichnete Wärmeverteilung durch abgeschirmte Heizzone und Aluminiumumluftgebläse Übertemperaturschutz
Mitgeliefertes Zubehör:
  • 4 Prüfzylinder mit Deckel aus vernickeltem Stahl
  • 4 Rollkörper (5 kg +/- 50 g)
  • 4 Deckeldichtungen Werkzeug zum Öffnen und Schließen der Prüfzylinder
Optionen:
  • Stufenlos einstellbare Prüfzylinderdrehzahl
  • Vorwahl der Startzeit
  • Prüfzylinder und Rollkörper aus Edelstahl
Technische Daten:

Prüfdrehzahl: 165 1/min
Prüftemperatur: bis 200° C
Spannung: 220 V / 240 V @ 50 Hz
Leistungsaufnahme: 1,8 kW
Abmessungen: 700 × 730 × 690 mm (B × H × T)
Gewicht: ≈ 70 kg

Walkapparatur (nach Klein)

Dieses Testverfahren dient zur Prüfung und Beurteilung der Walkbeständigkeit von Schmierfetten für Wälz- und Gleitlager. Durch eine kleine horizontale Zahnradpumpe mit kurzgeschlossenem Kanal wird die Fettprobe durchgewalkt. Eine Konsistenzänderung im Schmierstoff kann anschließend durch weiterführende Tests (z.B. Mikropenetration) festgestellt werden.

Technische Daten:

Prüfdrehzahl: 1550 1/min
Prüftemperatur: bis 70° C
Spannung: 3 × 400 V @ 50 Hz
Leistungsaufnahme: 400 W
Abmessungen: 410 × 500 × 410 mm (B × H × T)
Gewicht: ≈ 30 kg

Eigenschaften
  • Erforderliche Prüffettmenge nur 40 g.
  • Veränderungen des Fettes beim Walkvorgang (z.B. Ölausscheidung, Verflüssigung) sind durch die Acrylglasscheibe sehr gut beobachtbar.
  • Fettemperatur wird während des Walkvorgangs digital angezeigt.
  • Aussagekräftige Beurteilung des Fettes bereits nach kurzer Prüfdauer (≈90 min) möglich.
  • Gut reproduzierbare Meßwerte
  • Walktemperatur durch Wasserkühlung beeinflußbar.
  • Übertemperaturschutz
Mitgeliefertes Zubehör
  • Reserve-Acrlglasscheibe mit Magnetauslöser
  • Drahthaken für Ritzelausbau

Hydraulische Fettabpressvorrichtung FAV-51813

Eine erweiterte Version der Hydraulischen Fettabpressvorrichtung FAV-51813 ermöglicht es, Untersuchungen zur Filtrierbarkeit von Schmierfetten und anderen pastösen Medien durchzuführen. Dieses Prüfgerät bietet die Möglichkeit, sowohl die Fließgeschwindigkeit am Prüfsieb als auch den Druck in der Fettkartusche einzustellen.

Dabei orientieren sich die Einstellbereiche beider Parameter an den Verhältnissen, wie sie in Filtern vorherrschen, die beispielsweise in Zentralschmieranlagen eingesetzt werden.

Eigenschaften:
  • Regelbare Fließgeschwindigkeit am Prüfsieb (0,5–1,5 m/min)
  • Einstellbarer maximaler Filtrierdruck (0–60 bar)
  • Messung des Drucks vor dem Prüfsieb (0–60 bar)
  • Erfassung und Anzeige aller relevanten Prozeßwerte über SPS mit graphischem Display
  • Einfache Bedienung und Handhabung
  • Niedriges Betriebsgeräusch
  • Konfigurierbare Kartuschenvolumina und Siebeinsätze
Mitgeliefertes Zubehör:
  • Maulschlüssel SW 41
  • 10 × Trägersiebe
  • 10 × Filtersiebe (25 μm)
  • 2 × PTFE-Siebträger
Optionen:
Individuelle Ausführungen nach Kundenwunsch
Bezeichnungen:

Einige Bezeichnungen von Schmierfetttester, die bei TTZH bestellbar sind, kann man auf der nachsethenden Liste sehen:
  • LT3 Low Temperature Torque Tester
  • RST-T200-P4 Roll Stability Tester
  • GWK Walkapparatur nach Klein
  • FAV - 51813 Hydraulische Fettabpressvorrichtung
  • FAVF - 51813 Hydraulische Fettabpressvorrichtung mit Filterung
  • EMCOR Schmierfettprüfer
  • TIMKEN Prüfstand
  • VKA Vier-Kugel-Apparat

Wenn Sie an einem Schmierfetttester Interesse haben, der hier nicht aufgelistet wurde, oder wollten die Tests an Schmierfetten in einem Universal Tribometer durchführen, wenden Sie sich bitte an TTZH Service.